Wertentwicklung mit Substanz

 
In der anhaltenden Niedrigzinsphase hat hausInvest erneut ein gutes Ergebnis erzielt: Im Geschäftsjahr 2016/2017, das am 31. März 2017 endete, hat der Offene Immobilienfonds auf Jahresbasis eine Wertentwicklung von 2,1 Prozent erreicht.* Damit hat hausInvest seit 45 Jahren jedes Jahr eine positive Rendite* erwirtschaftet. In diesem Zeitraum lag die Wertsteigerung insgesamt bei über 1.000 Prozent. Im zurückliegenden Geschäftsjahr stieg der Nettomittelzufluss auf über 1,2 Milliarden Euro. Zum Stichtag 31. März 2017 belief sich das Fondsvermögen auf mehr als zwölf Milliarden Euro. Mehr als 650.000 Anleger vertrauen hausInvest und machen ihn zu einem der beliebtesten Offenen Immobilienfonds in Deutschland. Mit Blick auf die verlässlichen Substanzwerte und neu geschaffene Wertschöpfungspotenziale geht die Commerz Real davon aus, dass hausInvest im laufenden Geschäftsjahr seine Erfolgsgeschichte auch vor dem Hintergrund einer weiterhin volatilen Weltwirtschaft fortsetzen wird. Im Juni wurde hausInvest von der Rating-Agentur Scope erneut mit A+ bewertet. Scope bestätigt damit wiederholt die hohe Qualität des Fonds
(Quelle: www.scoperatings.com >).

jahresbericht.hausinvest.de >

 

 

Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft.

* Berechnet nach BVI-Methode (ohne Ausgabeaufschlag, Ausschüttung sofort wieder angelegt).

** Bei der Modellrechnung der Wertentwicklung für den Anleger (netto) für die zurückliegenden fünf Jahre werden ein Anlagebetrag von 1.000 € und 5 % Ausgabeaufschlag unterstellt, der beim Kauf anfällt und im ersten Jahr abgezogen wird. Der Ausgabeaufschlag ist ein Höchstbetrag, der im Einzelfall geringer ausfallen kann. Zusätzlich können Depotgebühren zur Verwahrung der Anteile anfallen, welche die Wertentwicklung für den Anleger mindern können.