Riesig trifft einzigartig

Mit mehr als zehn Millionen Besuchern pro Jahr gilt das „Oriocenter“ bei Bergamo als eines der beliebtesten Shopping-Center Italiens – nun ist es auch das größte.

Rolf Stiel,
Asset Manager bei der Commerz Real


 


Hinter dieser Fassade tut sich etwas Großes und Einzigartiges: Das signalisieren ein Schwarm bunter Schmetterlinge und ein riesiger, schwarzer Gorilla. Sie sind die „Stars“ der aktuellen Werbekampagne und an den Außenwänden des „Oriocenters“ weithin sichtbar. Nach fast zweijähriger Bauzeit wurden dort Ende Mai die Erweiterungsflächen eröffnet. Mit zusätzlichen 35.000 Quadratmetern hat das Einkaufszentrum seine Fläche auf nun 105.000 Quadratmeter vergrößert. Die Erweiterung macht es zu Italiens größtem Shopping-Center und damit zugleich zu einem der größten in Europa. Allein die Anzahl der Geschäfte erhöhte sich um 80 auf 280. Außerdem bietet das Center seinen Besuchern 50 Restaurants und Bars, ein Imax-Kino mit 14 Sälen, das „Oriohotel“ mit vier Sternen und nicht zuletzt 8.000 Parkplätze mit kurzen Wegen zu den Geschäften. Damit soll die Sonderstellung des Shopping-Centers in der kaufkräftigen Lombardei weiter ausgebaut werden.

 

Das „Oriocenter“ in Bergamo


Das „Oriocenter“ wurde um 35.000 auf nun 105.000 Quadratmeter erweitert.


Roland Holschuh (r.), Vorstandsmitglied der Commerz Real, eröffnet zusammen mit Antonio Percassi, dem Entwickler und Verkäufer des „Oriocenters“, das erweiterte Shopping-Center.

Etwa 80 Millionen Euro hat die Commerz Real in das seit 2000 zum hausInvest-Portfolio gehörende Objekt investiert. „Mit Investitionen wie dieser nutzen wir das Potenzial unserer Bestandsimmobilien für eine nachhaltige Wertsteigerung für unsere Anleger“, erläutert Roland Holschuh, Vorstandsmitglied der Commerz Real. Die Nachfrage nach den neuen Flächen war groß. „Schon lange vor der Fertigstellung waren auch die Erweiterungsflächen komplett vermietet“, berichtet Asset Manager Rolf Stiel: „Das spricht für die hohe Qualität.“ Davon profitieren auch die hausInvest-Anleger, denn das Center erzielt auf diesem Weg stabile und hohe Mieteinnahmen.

Die Größe und Einzigartigkeit stehen auch im Mittelpunkt der neuen Werbekampagne „big & unique“. Das eine betrifft die Flächen und das andere den Mix aus für die Kunden attraktiven Shops. „Die Auswahl an namhaften internationalen Marken ist jetzt noch größer geworden“, erläutert Rolf Stiel. Ziel sei es, den Besuchern auch Luxusartikel zu erschwinglichen Preisen zu bieten. Viele inländische und internationale Marken sind erstmalig nicht nur in den italienischen Innenstädten, sondern auch in einem Einkaufszentrum erhältlich – darunter Emporio Armani, Hugo Boss, Baldini und Elisabetta Franchi. Hinzu kommen „Premieren“ von Under Armour, Thule oder Woolrich. Diese Marken haben erstmalig ein Geschäft in Italien eröffnet. Außerdem gibt es ein reichhaltiges Angebot an Lebensmitteln. Zum bereits bestehenden „Food Court“, von dem aus die Besucher den Ausblick auf Bergamo genießen können, kommt ein weiteres Angebot dieser Art. Rolf Stiel bringt es auf den Punkt: „Es gibt alles für alle.“

www.oriocenter.it >

 

Lesen Sie zum Thema „Shopping-Center“ bitte auch das Interview mit Katharina von Schacky, Leiterin des Bereichs Shopping-Center bei der Commerz Real >