Aller guten Dinge sind drei

Die Europäische Zentralbank bleibt bis 2025 im „Japan Center“, der erste neue Mieter hat sich für das „Eurotheum“ entschieden, und auch in Mailand gab es einen aktuellen Vermietungserfolg.

 


In Frankfurt am Main verbucht hausInvest zwei aktuelle Erfolge auf dem Vermietungsmarkt: Für das zum Offenen Immobilienfonds gehörende „Japan Center“ hat die Europäische Zentralbank (EZB) ihren bestehenden Mietvertrag über 17.800 Quadratmeter Fläche bis Ende 2025 verlängert. In den auffälligen Büroturm am Eingang des Bankenviertels werden im Herbst verschiedene Einheiten der EZB einziehen. Bis dahin wird die Technik des markanten Objekts modernisiert und dabei wird auch die Lobby aufgewertet. Die Europäische Zentralbank belegt weiterhin fast zwei Drittel der Gesamtmietfläche. Das 1996 fertiggestellte Objekt gehört seit 2002 zum Portfolio von hausInvest. Mit seiner roten, klar gegliederten Granitfassade, dem weit auskragenden Dach und der
fernöstlichen Anmutung hebt es sich deutlich von den benachbarten Hochhäusern ab – ein Klassiker der Frankfurter Skyline. Die Lage des „Japan Centers“ unmittelbar an der Taunusanlage mit ihrem innerstädtischen Parkcharakter rundet die besondere Qualität ab.

 

 


Japan Center

Adresse: Taunustor 2, 60311 Frankfurt a. M.
Nutzungsart: Büro
Nutzfläche gesamt: 
26.000 Quadratmeter
Erwerbsdatum: 2002
Modernisierung: 2016


Japan Center

 

Unterdessen wurde für das seit dem Auszug der EZB in der Neuvermarktung befindliche Büro- und Hotelhochhaus „Eurotheum“ der erste Vermietungserfolg erzielt: Zwei Tochtergesellschaften des US-Investmentfonds-Managementunternehmens Cerberus Capital Management L.P. haben dort für fünf Jahre eineinhalb Büroetagen im 19. und 20. Obergeschoss angemietet. Bezugsfertig ist die Fläche, die gerade ausgebaut wird, voraussichtlich im August 2016. In den oberen Etagen der hausInvest-Immobilie hatte bereits das zur Meliá-Gruppe gehörende Hotel „Innside Frankfurt Eurotheum“ seinen Mietvertrag über 3.700 Quadratmeter vorzeitig bis 2025 verlängert. Mit weiteren Mietinteressenten sind Gespräche bereits fortgeschritten. Insgesamt verfügt die im Jahr 2000 fertiggestellte Immobilie über eine Nutzfläche von 21.200 Quadratmetern. Der 110 Meter hohe Turm bietet moderne Büroflächen ab 240 Quadratmetern. Damit erhalten kleinere Unternehmen oder Niederlassungen die Möglichkeit, mitten im Bankenviertel eine bedarfsgerechte Hochhausfläche zu finden.

 

 


Eurotheum

Adresse: Neue Mainzer Straße 60-66, 60311 Frankfurt a. M.
Nutzungsart: Büro/Hotel
Nutzfläche gesamt: 
21.000 Quadratmeter
Erwerbsdatum: 1996
Baujahr/Umbaujahr: 2000/2016


 

Eurotheum

 

Auch im Ausland gab es einen großen Vermietungserfolg: Die Ratingagentur Cerved hat einen Mietvertrag ab dem 1. Januar 2017 für die südöstlich von Mailand gelegene Büroimmobilie „Torre Alfa“ unterschrieben. Das Gebiet ist der drittgrößte Büromarkt der norditalienischen Metropole und Sitz mehrerer Großkonzerne sowie Anziehungspunkt für Auslandsniederlassungen internationaler Unternehmen. Für ihre neue Unternehmenszentrale hat die Cerved Group – die führende Ratingagentur Italiens – für neun Jahre eine Bürofläche von rund 12.000 Quadratmetern angemietet. Die übrigen 9.000 der 21.000 Quadratmeter Gesamtfläche sind ebenfalls nahezu vollständig vermietet, könnten der Cerved Group aber perspektivisch für Erweiterungszwecke zur Verfügung stehen.

 


Torre Alfa

Adresse: Via dell’Unione Europea 6, Mailand
Nutzungsart: Büro
Nutzfläche gesamt: 
21.000 Quadratmeter
Erwerbsdatum: 2007
Baujahr: 2003



Torre Alfa