hausInvest ist jetzt ein Stück des „Big Apple“

hausInvest baut seinen Bestand an Hotels weiter aus und hat ein attraktives Objekt in einer der aufregendsten Städte der Welt akquiriert – das „11 Howard“ in New York.

 

Dr. Andreas Muschter

„Was uns an Hotelinvestments gut gefällt, ist die langfristige gute Planbarkeit der Ertragsströme.“

Dr. Andreas Muschter, Vorstandsvorsitzender der Commerz Real AG


 


Wenn die Promidichte ein Merkmal für einen Hotspot ist, dann ist es rund um die neue hausInvest-Immobilie „11 Howard“ richtig heiß. David Bowie wohnte direkt gegenüber. Auf der anderen Straßenseite hat Rihanna ein Domizil. Und Paris Hilton wurde auf ihren Streifzügen angeblich schon in der hippen Bar gesehen, die sich im ersten Stock des Hotelgebäudes befindet. hausInvest ist jetzt auch in New York vertreten. Wo SoHo, Chinatown und Little Italy ineinander übergehen, befindet sich eine der jüngsten Akquisitionen des Offenen Immobilienfonds – ein sogenanntes Boutique-Hotel mit 221 Zimmern, das individuell gestaltet und dezent luxuriös ist. „Was uns an Hotelinvestments gut gefällt, ist die langfristige gute Planbarkeit der Ertragsströme“, erklärt Dr. Andreas Muschter, Vorstandsvorsitzender der Commerz Real.

Das Hotel in SoHo wurde erst Anfang April neu eröffnet. Vorausgegangen war eine grundlegende, aufwendige Modernisierung des 1905 errichteten Gebäudes. „Mit dem Erwerb ist es uns gelungen, für unsere hausInvest-Anleger eine äußerst attraktive Investitionschance im dynamischen Hotelmarkt New York zu nutzen“, erläutert Robert Bambach, im Vorstand der Commerz Real verantwortlich für Immobilientransaktionen: „Lage, Konzept und nicht zuletzt der Betreiber haben uns überzeugt.“ Die hochwertig möblierten Zimmer verströmen einen puristischen Charme, das Design ist skandinavisch. „Die Einrichtung wurde von einem dänischen Designbüro entworfen – etwas sehr Besonderes in New York“, erläutert Dirk Schuldes, bei der Commerz Real Leiter des Bereichs Hospitality: „Das Objekt ist ein weiteres Schmuckstück in unserem Hotelportfolio.“ Das „11 Howard“ wird unter der Marke „Design-Hotels“ vermarktet, was auch den eigenen Anspruch unterstreicht.

 


11 Howard

Adresse: 11 Howard St, New York, NY 10013
Nutzungsart: Hotel
Nutzfläche gesamt: 
10.700 Quadratmeter
Erwerbsdatum: 2016
Kompl. Renovierung: 2015


 


Nach einer Komplettmodernisierung wurde das „11 Howard“ Anfang April neu eröffnet.
Nach einer Komplettmodernisierung wurde das „11 Howard“ Anfang April neu eröffnet. 


Dirk Schuldes

Dirk Schuldes, Leiter des Bereichs Hospitality bei der Commerz Real


 


Im Szeneviertel SoHo geht es wie in ganz Manhattan international zu. Das besondere Flair zieht ein modebewusstes, zahlungskräftiges und überwiegend junges Publikum an. Ausschlaggebend für das Investment in „11 Howard“ waren jedoch weniger die Promidichte und der Coolness-Faktor des Stadtteils. Vielmehr zählte die Aussicht auf ein vielversprechendes und chancenreiches Objekt. „New York ist einer der weltweit spannendsten und am stärksten prosperierenden Hotelmärkte. Die Übernachtungszahlen sind sehr hoch“, verdeutlicht Dirk Schuldes. Im vergangenen Jahr zählte die bei Touristen und Geschäftsreisenden beliebte Stadt 58 Millionen Besucher insgesamt, zwölf Millionen davon kamen aus dem Ausland. Auf über 80 Prozent beläuft sich die Auslastung der inzwischen mehr als 100.000 Hotelzimmer. Bei der Transaktion kam ein weiteres Mal die strategische Partnerschaft der Commerz Real mit der amerikanischen RFR-Holding zum Tragen. „RFR ist ein Spezialist für die Immobilienmärkte New York und Miami. Das hat uns beim Markteintritt in New York sehr geholfen“, erläutert Dirk Schuldes. Im vergangenen Jahr konnte sich hausInvest mit Hilfe von RFR bereits die beiden Einzelhandelsimmobilien „800 Lincoln Road“ und „Atlas Plaza“ in Miami sichern. Bei der jüngsten Hotelakquisition von „11 Howard“ fungierte die zur RFR Holding gehörende SoHo Hotel Owner LLC als Verkäufer und zugleich langfristiger Mieter. Die Immobiliengruppe betreibt in New York außerdem selbst das „Gramercy Park Hotel“ sowie über Kooperationspartner weitere Hotels in den USA, Deutschland und Israel.

www.11howard.com >

 

 


hausInvest erneut mit ausgezeichnetem Ergebnis

hausInvest hat im Geschäftsjahr 2015/2016, das am 31. März 2016 endete, eine Wertentwicklung auf Jahresbasis von 2,5 Prozent* und damit erneut ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank konnte der Fonds damit abermals die Stärke und Ausgewogenheit seiner Strategie unter Beweis stellen. Der Nettomittelzufluss von über einer Milliarde Euro bedeutete gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres einen Anstieg von 144 Prozent. Zum 31. März 2016 belief sich das Fondsvermögen auf knapp elf Milliarden Euro. Für das neue Geschäftsjahr erwartet die Commerz Real per 31. März 2017 eine Einjahresrendite im Bereich von 2 bis 2,5 Prozent.***

www.jahresbericht.hausinvest.de >

 

 

* Berechnet nach BVI-Methode (ohne Ausgabeaufschlag, Ausschüttung sofort wieder angelegt); Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft.

** Bei der Modellrechnung der Wertentwicklung für den Anleger (netto) für die zurückliegenden fünf Jahre werden ein Anlagebetrag von 1.000 € und 5 % Ausgabeaufschlag unterstellt, der beim Kauf anfällt und im ersten Jahr abgezogen wird. Der Ausgabeaufschlag ist ein Höchstbetrag, der im Einzelfall geringer ausfallen kann. Zusätzlich können Depotgebühren zur Verwahrung der Anteile anfallen, welche die Wertentwicklung für den Anleger mindern können. Wertentwicklungen der Vergangenheit bieten keine Gewähr für die Zukunft.

*** Die tatsächliche Wertentwicklung kann von der Prognose abweichen.